Eröffnung eines Kontos bei der KBC Ireland – Teil 2

Hier kommt nun die Fortsetzung meiner KBC-Konto-Eröffnungs-Story.

Am Donnerstag habe ich den Brief mit der Änderung der Handynummer und dem Wunsch, auf einen kostenlosen Basic-Account zu wechseln, weggeschickt. Heute (eine Woche später, Donnerstag), kam ein Anruf von KBC…

Weiterlesen auf sonnengipfel.de

Advertisements

Eröffnung eines Kontos bei der KBC Ireland

Android Pay gibt es nun schon seit längerem, aber immer noch nicht in Deutschland. Daher musste ein irisches Konto her, um Android Pay auch hierzulande testen zu können. Ich wollte nicht mehr länger warten.

Die KBC Bank Ireland bietet 2 verschiedene Kontomodelle an. Einen Basic Current Account und einen …

Weiterlesen auf sonnengipfel.de

Treueprogramme bei Android Pay

Treueprogramme bei Android Pay

Nachdem ich letzte Woche Android Pay eingerichtet und getestet habe, habe ich mich übers Wochenende mit den Treueprogrammen in der Pay-App beschäftigt. Da Android Pay noch nicht in Deutschland gestartet ist, gibt es natürlich die deutschen Treue-Programme noch nicht. Bei DeutschlandCard findet man nichts, Payback ist mit dem polnischen Treueprogramm vertreten.

 

Das Loyalty Card Concept von Google sieht dabei 2 Varianten vor, wie Punkte gesammelt werden können:

  • Redeem via Show and Scan: In der App wird der Barcode, welcher auf der Payback- oder DeutschlandCard-Karte ist, in der App hinterlegt und beim Bezahlen an der Kasse abgescannt
  • Redeem via NFC Tap: Dies ist die bequemere Methode, den hier kann man beim Bezahlvorgang über NFC die Daten des Treueprogramms zusätzlich übermitteln lassen

Das bequemere Redeem via Tap bietet keines der beiden Programme an

Bei mir in der Nähe gibt es einen Netto und einen Edeka, beide nehmen an DeutschlandCard teil. Daher habe ich den Barcode der Karte mit der Pay-App abgescannt und bin zur nächsten Filiale. Da es die Kundenbindungsprogramme so nicht in der App gibt, habe ich „Edeka USA“ und „Netto Marken-Discount USA“ in der App angegeben.

Screenshot_20170724-165244.png

Danach also erst mal zu Netto. Der Kassierer hat dann versucht, dass Smartphone, auf welchem der Barcode angezeigt wird, einzuscannen, jedoch hat das nicht funktioniert. Er musste dann die Nummer von Hand eingeben. Ich dachte mir auch fast, dass es mit der DeutschlandCard nicht geht, da die DeutschlandCard-App keine „Karte“ wie bei Payback beinhaltet.

Edeka schickt mir Push-Mitteilung

Als ich dann heute bei Edeka war, wurde mir eine Push-Mitteilung von Android Pay geschickt, dass ich in diesem Laden meine Treuepunktekarte einsetzen könnte. Natürlich hat es auch hier, wie bei Netto, nicht funktioniert mit dem Abscannen an der Kasse. Zumindest eingepflegt in das Loyalty-Programm sind die deutschen Standorte demnach bereits.

Da ich aber auch schon mit der Payback-App bei REWE und Aral versucht habe, den Barcode scannen zu lassen, glaube ich stark, dass es mit den normalen Kassen nicht funktioniert. Bei einem Rewe habe ich dafür extra kleine Scanner an der Kasse gesehen, die fest zum Kunden hin montiert sind. Dort dürfte es dann auch mit Android Pay funktionieren.

Hoffen auf Redeem via NFC Tap mit Payback Polen

Das Sammeln der Punkte per NFC wäre natürlich die beste und bequemste Lösung. Da es Android Pay aber noch nicht in Deutschland gibt, wird DeutschlandCard kein Interesse daran haben, dass in absehbarer Zeit einzuführen. Die Hoffnung liegt daher auf Payback, dass sie ihr Treueprogramm in Polen ausbauen. Da Payback in mehreren europäischen Ländern vertreten ist, würde sich das lohnen, sobald diese ebenfalls von Android Pay unterstützt werden. Inwiefern Payback jedoch dem eigenen Produkt Payback Pay, welches ebenfalls bezahlen und Punkte sammeln in einem Schritt anbietet, Konkurrenz machen will, ist fraglich. Jedoch wäre es zu Wünschen, dass der Kunde selbst entscheiden kann, womit er bezahlen und punkten will.

 

Erste Erfahrung mit Android Pay in Deutschland

Erste Erfahrung mit Android Pay in Deutschland

Bereits seit meinem Smartphone-Kauf Ende 2015 in den USA gibt es bei mir die Android Pay-App. Da jedoch Android Pay, genau wie Apple Pay, noch nicht (offiziell) in Deutschland gestartet sind, ist es schwierig, eine deutschen Kreditkarte bei beiden Apps zu hinterlegen. Zuerst hat es mich auch abgeschreckt, mir dafür eine US-Kreditkarte zu besorgen. Mittlerweile gibt es aber in Europa weitere Länder, welche von diesen Bezahlarten unterstützt werden. Dank EU konnte ich also nun nach knapp 2 Jahren mit einer irischen Kreditkarte endlich meine Android Pay-App aktivieren.

Das Hinterlegen der Karte war recht einfach. Kartendetails, wie Kartennummer und Ablaufdatum, in die App eingeben, sofern noch nicht für Google Play hinterlegt, und eine Nummer eingeben, welche per SMS kommt. Damit war Android Pay eingerichtet und ich konnte die erste Zahlung tätigen.

Also gleich mal zum nächsten Supermarkt, welcher kontaktlos anbietet. Eine gute App (Android), welche im Umkreis die nächsten Läden anzeigt die kontaktlos anbietet, gibt es auch. Beim Netto dann an der Kasse musste ich nur das Smartphone entsperren und es an das Kartenterminal halten. Kurze Zeit später hat man dann bereits die Bestätigung auf dem Handydisplay.

Per Push-Mitteilung bekommt man dann auch nochmal eine Zusammenfassung wo, wann und für wie viel man bezahlt hat.

Falls das Terminal jedoch zum Kassierer/zur Kassiererin hin gedreht ist und er/sie es nicht zum Kunden drehen will, sollte man sich davor gut überlegt haben, welches Hintergrundbild man am Smartphone eingerichtet hat. Denn Android Pay funktioniert nur, wenn das Telefon entsperrt ist.